Zurück zu Unsere Projekte

in der Suchthilfe

Das Haus und deren Klienten

Das Haus ist eine niederschwellige stationäre Suchthilfe-Institution in der Innerschweiz. Sie untersteht der Trägerschaft eines unabhängigen Vereins mit dem Zweck, Hilfeeinrichtungen für Drogenabhängige zu schaffen. Das Haus wird vorwiegend über die öffentliche Hand finanziert.

Es bietet Wohnplätze mit Tagesstruktur für suchtmittelabhängigen Menschen, die Defizite im Wohn-, Arbeits- und Sozialverhalten aufweisen. Es besteht keine Abstinenzforderung. Ziel des Aufenthaltes ist, dass diese Menschen wieder selbständig wohnen und einer Beschäftigung nachgehen können.

Zweck der Studie

  • Die Wirksamkeit von regelmässigen Reiki Behandlungen der im Hause betreuten Klienten soll über 2 Monate dokumentiert und danach ausgewertet werden.
  • Drei freiwillige Klienten des Hauses erhalten zweimal die Woche Reiki Behandlungen.
  • Das Management des Hauses und die Betreuer der Bewohner beobachten die Wirksamkeit aus ihrer jeweiligen Warte.
  • Ein umfassender Abschlussbericht mit statistischer Auswertung sowie Erfahrungswerten wird erstellt.

Ablauf und Finanzierung

ibH leitet die Studie, stellt Therapeuten und wissenschaftlichen Beirat zur Verfügung, erfasst Daten und wertet sie aus.

Die Institution trägt einen Unkostenbeitrag von Fr. 25.- / Behandlung bei. Ansonsten wird die Finanzierung vollumfänglich von ibH finanziert.

Resulat

  1. Die wissenschaftliche Auswertung zeigte signifikante Verringerung einzelner Schweregrade und Verbesserung über den Studienzeitraum.
  2. Alle Probanden verspürten den Wert der Reikibehandlungen so, dass sie sich in einer Schulung Reiki aneigneten, um nach der Studie kontinuierlich sich selbst behandeln zu können.
  3. Die Betreuer waren von der Professionalität der Therapeuthen angetan und beobachteten eine Verbesserung im sozialen Verhalten und Linderung von Symptomen, die nicht Gegenstand der Studie waren.
  4. Die Therapeuten waren beeindruckt ob der Persönlichkeitsveränderungen der Klienten im Verlaufe der Studie (gepfleg­teres Auftreten, soziale Interaktion, Selbstvertrauen, Zuversicht, Willensstärke, Abgrenzung, Pünktlichkeit und Kooperationsbereitschaft).

Der vollständige Abschlussbericht kann bei uns angefordert werden.

Hier ist das Video-Interview mit unserem Projektleiter René Vögtli .

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.in-besten-haenden.ch/unsere-projekte/in-der-suchthilfe/